Menü Menü

Öffnungszeiten

Anfahrtsskizze

Telefon

WhatsApp

Termin buchen

Schaden melden

Kontakt­formular

Öffnungszeiten
Mo: 09:30 - 13:00
Di: 09:30 - 13:00
Do: 10:00 - 13:00
Fr: 10:00 - 13:00
Nach vorheriger Vereinbarung sind Termine auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich
Anfahrt

Lassen Sie sich persönlich vor Ort beraten:

Anfahrt
Telefonischer Kontakt

Rufen Sie uns gerne an.

Telefon:

02129/34790

Mobil:

0178/7188493

Ger­ne ru­fen wir Sie kos­ten­los zu­rück:

Ich bitte um Rückruf
WhatsApp

Bitte beachten Sie unsere WhatsApp-Hinweise.

Jetzt mobil schreiben: Telefonnummer Visitenkarte speichern

Persönliche Daten senden Sie bitte über unser sicheres Kontaktformular.

Online Termin buchen

Buchen Sie Ihren
Wunsch-Termin.

Schaden melden

Jetzt ganz einfach Ihren Schaden online melden oder Leistungen beantragen.

Schaden melden
Kontaktformular

Wir beantworten Ihre Fragen:

E-Mail schreiben
Jagdhaftpflichtversicherung

Jagdhaftpflicht-Versicherung

Sicher in Feld und Flur

z. B. 82,99 € jährlich

Die Vorteile einer Jagdhaftpflichtversicherung
  • Voraussetzung für den Jagdschein
  • Inklusive Produkthaftpflicht für die Weitergabe von Wild
  • Weltweiter Versicherungsschutz

Ohne Jagd-Haftpflicht kein Jagdschein – auch keine Verlängerung. Das ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. Denn die Jagd ist mit einer besonderen Verantwortung verbunden: Sie haften mit Ihrem Privatvermögen für Schäden an Dritten, die Sie oder Ihr Jagdhund verursachen. Schützen Sie sich als Hobby- oder Berufsjäger deshalb vor hohen Schadensersatzforderungen.

Leistungen

Weltweiter Versicherungsschutz
Finanzieller Schutz bei Haftpflichtansprüchen gegen Hobby- und Berufsjäger, Veranstalter von Jagdgesellschaften und Pächter, auch im Ausland. Versichert sind Gefahren, die von erlaubten und erlaubnisfreien Waffen ausgehen. Außerdem der fahrlässige Waffengebrauch außerhalb der Jagd, z. B. beim Aufbewahren oder bei Übungen. Abgedeckt sind auch Risiken, die von Einrichtungen wie Hochsitzen oder Hütten ausgehen. Und die Produkthaftpflicht greift, wenn Sie Wild verkaufen oder verschenken.

Schäden durch Jagdhunde und Beizvögel
Mitversichert sind auch Schäden an Dritten durch das Abrichten, Halten und Führen von Jagdhunden, Beizvögeln und anderen für die Jagd ausgebildeten Tieren. Die Welpen Ihres Jagdhunds sind bis zu einem Alter von 12 Monaten ohne Jagdausbildung kostenlos mitversichert.

Versicherungssumme
Sie wählen zwischen 5, 10 oder sogar 50 Mio. € Versicherungssumme. So bezahlen Sie nur den Schutz, den Sie brauchen. Auf Wunsch mit Selbstbeteiligung ab 150 € pro Schadensfall.

Personen-, Sach- und Vermögensschäden
Schadensersatzansprüche bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden werden bis zur vereinbarten Versicherungssumme übernommen. Unberechtigte Ansprüche werden geprüft und für Sie abgewehrt.

Kosten für Schadensabwicklung und Rechtsverteidigung
Im Umfang der vereinbarten Versicherungssumme übernimmt ERGO die Kosten der gesamten Schadensabwicklung. Falls nötig, auch die Rechtsverteidigung.

Gut zu wissen
Nicht mitversichert
Nicht versichert sind vorsätzlich verursachte sowie unter Mitversicherten gegenseitig zugefügte Schäden. Außerdem Schmerzensgeldansprüche von Mitversicherten oder Angehörigen, mit denen Sie zusammenleben.
  • Absicherung von Personen-, Sach- und Vermögensschäden

    Die Jagd-Haftpflichtversicherung schützt Sie vor den finanziellen Folgen von Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die aufgrund Ihrer Tätigkeit als Jäger entstehen können. 

    Die Versicherungssummen betragen wahlweise 5, 10 oder 50 Mio. €. Berechtigte Schadensersatzansprüche übernimmt ERGO. Unberechtigte wehrt sie für Sie ab. 

    Auch übernimmt sie im vereinbarten Umfang die Kosten der Schadensabwicklung und der Rechtsverteidigung. 

    Ausgewählte Leistungen

    Versicherungsschutz besteht beispielsweise:

    • Für das nicht gewerbsmäßige Wiederladen von Munition
    • Wenn der besondere Waffengebrauch bei Forst- und Jagdschutzberechtigten fahrlässig überschritten wird
    • Auslandsaufenthalte

Für wen ist eine Jagdhaftpflicht besonders wichtig?

Für Jagdpächter wie Caro und Björn (38)

Verantwortung tragen die beiden Unternehmer auch in ihrer Freizeit. Etwa bei der Jagd mit Hündin Suse im gepachteten Revier. Als dort ein Landwirt durch einen nicht ausreichend gesicherten Hochsitz verletzt wird, leistet ERGO für die Sachkosten und den Verdienstausfall des Verletzten.

Für junge Jägerinnen wie Sophie (24)

Schon als Kind streifte Sophie gern mit ihrem Opa durch Wald und Flur und lauschte seinem Jägerlatein. Als sie sein Gewehr erbt, macht sie den Jagdschein. Die passende Haftpflichtversicherung von ERGO macht ihr Glück perfekt: Sie leistet auch, wenn Sophie ihren Freund zur Jagd in Italien besucht.

Für Profis wie Sam (55)

Sam ist Förster – sein Traumberuf. Das Jagen mit den Hunden gehört dazu. Gern gibt er das beliebte Wildfleisch auch mal weiter. Doch ein Reh, das er Nachbarn verkauft, ist mit Sarkosporidien infiziert. ERGO prüft die Haftpflichtansprüche, wehrt einen Teil davon erfolgreich ab und übernimmt den Rest.

Rechtsschutz für Telefonische Rechtsauskunft
Lassen Sie sich ein individuelles Angebot erstellen
Sie wünschen eine persönliche Beratung? Wir sprechen gerne gemeinsam mit Ihnen über Ihren passenden Versicherungsschutz. Ein ERGO Vermittler vor Ort ist für Sie da.

Das könnte Sie auch interessieren

Private Haftpflichtversicherung

Damit das Missgeschick nicht zum Fiasko wird: Schützen Sie sich vor den finanziellen Folgen.

Unfallversicherung

Nach einem Unfall ist finanzielle Absicherung wichtig. Aber auch praktische Hilfe, z. B. im Haushalt.
FAQ – das fragen ERGO Kunden
  • Was eine Jagdhaftpflicht kostet, ist unter anderem durch die Versicherungssumme bedingt.

    Die Jagd-Haftpflichtversicherung von ERGO kostet z. B. 82,99 € im Jahr. Das Berechnungsbeispiel zeigt, wie sich der Beitrag zusammensetzt:

    Berechnungsbeispiel

     

    Monatsbeitrag ohne Versicherungssteuer

    77,49 €

    Vertragsdauer 5 Jahre

    -7,75 €

    Jahresbeitrag ohne Versicherungssteuer

    69,74 €

    Jährlicher Gesamtbeitrag*

    82,99 €

    * Das liegt der Jagd-Haftpflichtversicherung zugrunde: 5 Mio. € Versicherungssumme für Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Zahlungsweise jährlich, Vertragsdauer 5 Jahre, Versicherungssteuer von zurzeit 19 %. Die Beiträge gelten für einen Jahresjagdschein, unabhängig davon, ob dieser zu Beginn (1.4.) oder im Lauf des Jagdjahrs gelöst wird.

     

    Sie haben Fragen zu den Kosten der Jagd-Haftpflichtversicherung? Rufen Sie einfach an oder wenden Sie sich an Ihren ERGO Berater.
  • Jeder Jäger braucht zwingend eine Jagdhaftpflichtversicherung. Diese ist gesetzlich vorgeschrieben, um die Risiken der Jagd abzusichern.

    Übrigens: Auch zukünftige Jäger brauchen eine Jagdhaftpflicht. Denn den Jagdschein beantragen kann nur, wer entsprechend versichert ist.

    Warum brauche ich eine Jagdhaftpflichtversicherung?

    Eine Jagdhaftpflichtversicherung brauchen Sie, weil sie in Deutschland Pflicht ist: Der Gesetzgeber schreibt sie vor, wenn Sie Ihren Jagdschein beantragen oder verlängern wollen. Der Grund: Die Jagd ist riskant. Vor allem beim Umgang mit der Schusswaffe kann schnell etwas passieren. Löst sich z. B. ein Schuss aus Ihrem Gewehr und verletzt jemanden, haften Sie bei Schadensersatzforderungen unbegrenzt – auch, wenn Sie kein Verschulden trifft. Dieses finanzielle Risiko nimmt Ihnen die Jagdhaftpflichtversicherung ab,

    Gut zu wissen: Die Haltung von Jagdhunden und Beizvögeln ist ebenfalls in der Jagdhaftpflichtversicherung versichert.
  • Die Jagdhaftpflicht deckt die finanziellen Folgen von Schäden ab, die Sie als Jäger versehentlich einem Dritten zufügen – auch im Ausland. Aber Achtung: Wenn dort eine Versicherungspflicht besteht, wird die deutsche Jagd-Haftpflicht manchmal nicht anerkannt.

    Die Jagdhaftpflicht sichert Sie in Höhe der vereinbarten Versicherungs- bzw. Deckungssumme ab. Bei der Jagd-Haftpflichtversicherung von ERGO haben Sie die Wahl zwischen 5, 10 und 50 Mio. €.

    In der Jagdhaftpflicht versichert sind:

    • Sachschäden, z. B. wenn in Ihrer Pacht durch einen morschen Hochsitz der Hund eines Spaziergängers verletzt wird
    • Personenschäden, z. B. wenn ein Schuss aus Ihrem Gewehr einen Jagdhelfer trifft
    • Vermögensschäden, z. B. wenn der schwer verletzte Jagdhelfer arbeitsunfähig ist und dadurch einen Verdienstausfall erleidet

    Was passiert bei Schadensersatzforderungen?

    Fordert jemand Schadensersatz von Ihnen, prüft ERGO zunächst, ob der Anspruch berechtigt ist. Wenn ja, übernimmt ihn Ihre Jagdhaftpflicht. Wenn nein, wehrt sie ihn ab.

    Im vereinbarten Rahmen trägt ERGO außerdem die Kosten für die Abwicklung des Schadens und für die Rechtsverteidigung.

    Wer kann eine Jagdhaftpflichtversicherung abschließen?

    In der Jagdhaftpflicht versichern können sich:

    • Hobby- bzw. Freizeitjäger
    • Berufsjäger bzw. Jagdaufseher oder Falkner
    • Jagdpächter
    • Ausrichter von Jagdveranstaltungen
    • Teilnehmer von Jungjägerlehrgängen
  • In der ERGO Jagd-Haftpflichtversicherung sind folgende Risiken versichert:

    • Erlaubter bzw. erlaubnisfreier Besitz von Schuss-, Hieb- bzw. Stoßwaffen sowie von Geschossen, Munition und Schwarzpulver für die Jagd
    • Fahrlässig falscher Gebrauch von Jagdwaffen außerhalb der Jagd, also z. B. beim Aufbewahren, Reinigen, bei Übungs- oder Preisschießen
    • Haltung, Führen und Abrichten von Jagdhunden sowie ihrer bis zu 12 Monate alten Welpen – auch dann, wenn die Welpen keine Jagdausbildung haben
    • Jagdliche Einrichtungen wie Jagdhütten, Hochsitze, Fallen, Futterstellen
    Im Rahmen der Produkthaftpflicht: verkauftes bzw. verschenktes Wildfleisch
  • Das deckt eine Jagd-Haftpflichtversicherung z. B. nicht ab:

    • Schäden, die Ihnen selbst entstehen
    • Schäden, die von Ihnen vorsätzlich verursacht wurden
    • Schäden unter Mitversicherten
    • Schmerzensgeldansprüche Mitversicherter oder Angehöriger, mit denen Sie zusammenleben
  • Ja, in der Jagdhaftpflichtversicherung von ERGO ist der Hund mitversichert. Konkret: Versicherungsschutz besteht beim

    • Halten
    • Führen
    • Abrichten

    von Hunden, die nachweislich für die Jagd brauchbar sind. Ebenso für Frettchen und Beizvögel.

    Hat Ihr Jagdhund Welpen, gilt: Diese sind kostenlos mitversichert, auch wenn sie keine Jagdhundeprüfung haben. Und zwar, bis sie ein Jahr alt sind.

    Tipp: Der Nachwuchs Ihres Jagdhunds ist schon älter? Am besten sichern Sie sich mit einer Hundehaftpflicht ab.
  • Die Jagdhaftpflichtversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben. Dasselbe gilt für die Deckungs- bzw. Versicherungssumme nach Bundesjagdgesetz: Seit Jahrzehnten beträgt das Minimum für Sachschäden 50.000 €. Die Mindestdeckungssumme für Personenschäden liegt bei 500.000 €.

    Tipp: Der Gesetzgeber hat geplant, das gesetzliche Minimum anzuheben. Am besten vereinbaren Sie daher von vornherein eine höhere Deckungssumme.

    Welche Deckungssumme wird von Experten empfohlen?

    Von Experten werden generell höhere Deckungssummen empfohlen: 3 oder besser noch 5 Mio. € für Personen-, Sach- und Vermögensschäden sollten mindestens versichert sein. Denn je höher die Deckungssumme, desto mehr Sicherheit bietet Ihnen Ihre Jagdhaftpflicht.

    Bei der Jagd-Haftpflichtversicherung von ERGO können Sie wählen: Eine Deckungssumme von 5 Mio. € ist das Minimum. Deutlich besser abgesichert sind Sie mit 10 Mio. € Deckungssumme. Oder Sie entscheiden sich für maximalen Schutz mit einer Deckungssumme von 50 Mio. €.
  • Wie für andere Haftpflichtversicherungen gilt auch für diese: Grundsätzlich können Sie Ihre Jagdhaftpflichtversicherung von der Steuer absetzen. Tragen Sie die Beiträge dazu in der Steuererklärung unter „Sonderausgaben“ ein. Näheres erfahren Sie bei Ihrem Steuerberater.

Wichtiges aus dem Vermittlerrecht

Ich bin verpflichtet, Ihnen Auskünfte zu meiner Person zu geben. Sowohl Ihr Schutz als Verbraucher sowie auch gesetzliche Regelungen halten mich dazu an. Ich biete Beratung an, für die Versicherungsvermittlung erhalte ich Provision, ferner sonstige Zuwendungen.

Online Terminbuchung

Ich berate Sie gerne
Arnold Kunz
Bahnhofstr. 36
42781 Haan
02129/34790